Datenschutz

Datenschutzerklärung
Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:
Modehaus Cohausz GmbH,
Kapuzinerstraße 8-12, 46325 Borken,
Tel.: 02861-92190, Fax: 02861-921950
Ihre Betroffenenrechte
Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:
  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.
Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist,
die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.
Löschung bzw. Sperrung der Daten
Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website
Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.
Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.
Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.
Cookies
Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.
Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.
In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.
Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Registrierung auf unserer Webseite
Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sind Sie bei uns registriert, können Sie auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur registrierten Nutzern anbieten. Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, bei Bedarf die bei Registrierung angegebenen Daten jederzeit zu ändern oder zu löschen. Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.
Nutzung und Weitergabe von personenbezogenen Daten
Die von Ihnen im Rahmen unseres Online-Reservierungsservices myVEO zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zur Erfüllung Ihres Reservierungswunsches und zur Abwicklung des durch Sie erteilten Auftrags verwendet. Insofern erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. 2 b DSGVO. Eine darüber hinausgehende Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dies ist zum Zwecke der Abwicklung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages erforderlich (z. B. Weitergabe an Lieferanten)
Kontaktformular
Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.
Verwendung von Google Maps
Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.
Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.
Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.
Fragen an den Datenschutzbeauftragten
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:
KATAG AG Stralsunder Str.5, D-33605 Bielefeld, E-Mail: datenschutzbeauftragter@katag.net
AGB der Cohausz Kundenkarten
    • Geltungsbereich
      Diese Geschäftsbedingungen gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen Ihnen als natürliche Person und der Modehaus Cohausz GmbH, Kapuzinerstraße 8-12, 46325 Borken („Cohausz“), die durch Ihre Teilnahme am Bonusprogramm der Cohausz Kundenkarte („Bonusprogramm“) entstehen. Sie können am Bonusprogramm nur persönlich, nach Vollendung des 18. Lebensjahres und unter Einverständnis mit diesen Geschäftsbedingungen teilnehmen.
  • Funktion des Bonusprogramms
    • Anmeldung
      Durch Ausfüllen und Unterschreiben des von Cohausz bereitgestellten Teilnahmeformulars bieten Sie Cohausz den Abschluss eines Vertrages zur Teilnahme am Bonusprogramm an. Mit Zusendung Ihrer persönlichen Kundenkarte nimmt Cohausz Ihr Angebot an. Jede natürliche Person kann nur einen Teilnahmevertrag mit Cohausz abschließen.
    • Bonusgutschriften/Bonusschecks
      Für jeden Warenkauf bei Cohausz wird Ihnen ein Bonus auf Ihr Bonuskonto gutgeschrieben, sofern Sie an der Kasse vor dem Bezahlvorgang Ihre persönliche Kundenkarte vorlegen. Der Bonus wird prozentual für jeden vollen Euro-Wert des über die Kundenkarte erfassten Einkaufs errechnet. Dies gilt nur bei Zahlung auf Rechnung, in bar oder in einer der Barzahlung gleichkommenden Weise (wie z.B. per Scheck, EC-Karte, Lastschrift oder Überweisung). Nach Beendigung des Bezahlvorgangs, ist die Erfassung der Kundennummer und damit eine Bonusgutschrift auf Ihrem Bonuskonto leider nicht möglich. Cohausz ist berechtigt, den Bonus nach eigenem Ermessen jeweils gesondert festzusetzen oder zu ändern. Cohausz kann nach Warenarten einen Bonus nach eigenem Ermessen versagen, wenn z.B. andere Vergünstigungen oder Rabatte eingeräumt werden. Cohausz sendet Ihnen halbjährlich einen Bonusscheck in Höhe der zum Abrechnungszeitpunkt auf Ihrem Bonuskonto befindlichen Bonuspunkte zu, sofern Ihr Bonuskonto mindestens ein Guthaben von 5,00 EUR aufweist. Einwendungen gegen die Richtigkeit oder Vollständigkeit Ihres Bonuskontos oder gegen den Wert eines Bonusschecks müssen innerhalb 4 Wochen nach Erhalt des Bonusschecks bei Cohausz vorliegen. Bitte fügen Sie Ihrem Widerspruch die entsprechenden Kassenzettel /Rechnungen samt Ihrer Kundennummer bei. Bonuspunkte oder –schecks sind nicht übertragbar.
    • Einlösen des Bonusschecks
      Bonusschecks können Sie bei jedem Einkauf durch Vorlage des Bonusschecks und der Kundenkarte einlösen. Bonusschecks sind nicht übertragbar. Ein Anspruch auf Barauszahlung besteht nicht. Bonusschecks können nicht zum Erwerb von Geschenkgutscheinen eingelöst werden. Ein Bonusschecke hat eine Gültigkeit von 36 Monaten ab Ausstellungsdatum. Cohausz kann das Einlösen eines Bonusschecks für den Kauf von Waren verweigern, wenn andere Vergünstigungen, wie Sonderpreise, gewährt werden.
    • Stornierung von Bonuspunkten
      Bei Rückabwicklung eines Kaufs (z.B. durch Rücktritt, Vertragsaufhebung, Anfechtung, Umtausch), für den Bonuspunkte gutgeschrieben wurden, sowie bei Fehlbuchungen kann Cohausz Bonuspunkte stornieren, Bonusschecks sperren bzw. einziehen oder die Einlösung verweigern. Für den Fall, dass Sie Ihren Bonusscheck bereits eingelöst haben oder einen sonstigen geldwerten Vorteil in Anspruch genommen haben, kann Cohausz Geldersatz verlangen.
    • Folgen von Vertragsverletzungen/Missbrauch
      Sollten Sie das Bonusprogramm missbrauchen, kann Cohausz nach eigenem Ermessen je nach Art des Missbrauchs Bonusschecks sperren bzw. einziehen oder die Einlösung verweigern. Ferner kann Cohausz die entsprechenden Bonuspunkte auf Ihrem Bonuskonto löschen. Falls Sie bereits einen Bonusscheck eingelöst haben oder einen sonstigen geldwerten Vorteil in Anspruch genommen haben, kann Cohausz Geldersatz verlangen. Falls Sie wiederholt gegen unsere Teilnahmebedingen verstoßen, kann Cohausz den Teilnahmevertrag außerordentlich kündigen. In diesem Falle verfallen alle Bonuspunkte sowie Bonusschecks.
  • Verlust/Diebstahl der Kundenkarte
  • Bitte melden Sie Cohausz den Verlust oder Diebstahl Ihrer Kundenkarte umgehend, damit Cohausz Ihnen eine neue Kundenkarte ausstellen kann.
  • Kündigung, Beendigung der Teilnahme
    Beide Vertragsparteien können den Teilnahmevertrag jederzeit ordentlich mit einer Frist von 2 Wochen jeweils durch schriftliche Mitteilung an die andere Vertragspartei kündigen. Kündigen Sie den Teilnahmevertrag ordentlich, verfallen mit Beendigung des Teilnahmevertrags sämtliche auf Ihrem Bonuskonto gesammelten Bonuspunkte – bereits ausgestellte Bonusschecks können Sie innerhalb ihrer Gültigkeit noch einlösen. Kündigt Cohausz den Teilnahmevertrag ordentlich, werden die bis dahin gutgeschriebenen Bonuspunkte durch einen 12 Monate gültigen Bonusscheck ausgeschüttet, sofern Ihr Bonuskonto mindestens ein Guthaben von 5,00 EUR aufweist. Nach der Kündigung sind Sie verpflichtet, die Cohausz Kundenkarte unbrauchbar zu machen.
  • Änderung des Bonusprogramms oder der Teilnahmebedingungen
    Cohausz ist jederzeit berechtigt, das Bonusprogramm nach eigenem Ermessen zu ergänzen oder zu verändern, insbesondere die Art und Weise der Berechnung der Bonuspunkte, solange Sie dadurch nicht wider Treu und Glauben benachteiligt werden. Cohausz kann das Bonusprogramm jederzeit einstellen und den Teilnahmevertrag ordentlich kündigen. Cohausz behält sich vor, diese Teilnahmebedingungen zu ändern. Über die Änderungen sendet Cohausz Ihnen eine Mitteilung in Textform an Ihre registrierte Adresse. Widersprechen Sie nicht innerhalb eines Monats gegenüber Cohausz oder legen Sie Ihre Bonuskarte gem. Ziff. 2.2 bei einem Kauf vor, gilt die Änderung als genehmigt. Wenn Sie der Änderung nicht zustimmen, kann das dazu führen, dass Cohausz den Teilnahmevertrag ordentlich kündigt.
  • Haftung
    Cohausz haftet wegen einfach fahrlässigen Handelns nur, wenn es eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt. Eine Kardinalpflicht, ist eine Pflicht, auf deren Einhaltung Sie vertrauen dürfen und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Teilnahmevertrages überhaupt erst ermöglicht. Cohausz haftet bei Verlust aufgezeichneter Daten nicht für solche Schäden, die auch bei einer ordnungsgemäßen, regelmäßigen Datensicherung aufgetreten wären. Von Vorstehendem unberührt bleibt die Haftung für Verletzungen des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, die durch fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung von Cohausz oder einem seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind, oder für sonstige Schäden, die durch grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung von Cohausz, einem seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind, sowie für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes.
  • Schlussbestimmungen
    Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen berührt nicht die Wirksamkeit der allgemeinen Teilnahmebedingungen im Übrigen. Es gilt deutsches Sachrecht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.
Hinweise zum Datenschutz FÜR DAS BONUSPROGRAMM DER COHAUSZ- KUNDENKARTE
  • Geltungsbereich
    Diese Datenschutzhinweise gelten ausschließlich für das Bonusprogramm Cohausz-Kundenkarte. Wir erklären Ihnen darin, wie und weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. wenn Sie an unserem Bonusprogramm Cohausz-Kundekarte teilnehmen.
    Ergänzend gelten unsere allgemeine Datenschutzhinweise (https://mode-cohausz.de/datenschutz/). Beide Datenschutzhinweise können Sie sich jederzeit herunterladen und ausdrucken.
  • Verantwortlicher
    Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist
    Modehaus Cohausz GmbH
    Kapuzinerstr. 8-12
    46325 Borken
    Tel.: 02861/92190
    Fax: 02861/921950
    Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an den Verantwortlichen richten. Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.
  • Welche Daten wir verwenden und warum
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer Pflichten aus dem Vertrag über das Bonusprogramm (Cohausz Kundenkarte) benötigen. Hierzu gehören die Stammdaten, also die Daten, die notwendig sind, um Sie eindeutig zu identifizieren und um den Vertrag abzuwickeln (Anrede, Name, Anschrift), die Kundendaten (Cohausz-Kundenkartennummer), die notwendig sind um Ihre Käufe .in unserem Haus Ihrem Bonuskonto zuzuordnen, sowie die Kontaktdaten (E-Mail Adresse und Telefonnummer) mit denen wir Sie bei Rückfragen schnell erreichen können. Ferner erheben und verarbeiten wir alle Daten, die mit einem Kauf bei Cohausz zusammen hängen, also z.B. Kundennummer, Datum/Uhrzeit der Transaktion, Kennziffer des Kassenterminals, Informationen über die Höhe der Transaktion und die gekauften Waren, dem Bonussatz und Metadaten. Wenn Sie einen Bonusscheck einlösen, speichern und verarbeiten wir Kundennummer, Einlösedatum/-uhrzeit, Kennziffer des Kassenterminals, Informationen über die Höhe der Transaktionen und die gekauften Waren und die Höhe des verrechneten Bonusschecks sowie die Metadaten elektronisch. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der genannten personenbezogenen Daten ist Art. 6 | 1b) DSGVO, weil die Verarbeitung notwendig zur Erfüllung des Bonusprogramm-Vertrags ist. Für diejenigen personenbezogenen Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln und die für das Bonusprogramm nicht zwingend notwendig sind, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 | 1f) DSGVO. Diesbezüglich liegt unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser Daten darin, Sie besser erreichen bzw. ansprechen zu können.
  • Speicherdauer
    Sofern nicht spezifisch angegeben, speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist. In einigen Fällen sieht der Gesetzgeber die Aufbewahrung von personenbezogenen Daten vor, etwa im Steuer- oder Handelsrecht. In diesen Fällen werden die Daten von uns lediglich für diese gesetzlichen Zwecke weiter gespeichert, aber nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht.
  • Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener
    Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie diese Anfrage bitte per Post, unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person, an die in Ziff. 1 genannte Adresse. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.
  • Recht auf Bestätigung und Auskunft
    Sie haben das Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
    Im Einzelnen:
    Sie haben jederzeit das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:
    1. die Verarbeitungszwecke.
    2. die Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden.
    3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen.
    4. falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser ‚Dauer.
    5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung.
    6. das Bestehen eines Beschwerderechts gegenüber einer Aufsichtsbehörde.
    7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.
    8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.
    Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
  • Recht auf Berichtigung
    Sie haben das Recht von uns die Berichtigung und ggf. auch die Vervollständigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.
  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
    In einer Reihe von Fällen sind wir verpflichtet, Sie betreffende personenbezogene Daten zu löschen.
    Im Einzelnen:
    Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO, das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
    1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 As. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
    6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
    Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Ma0nahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass sie von diesen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    In einer Reihe von Fällen sind Sie berechtigt, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu verlangen.
    Im Einzelnen:
    Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn
    1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu , soweit überprüfen,
    2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten abgelehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt haben,
    3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
    oder
    4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt habe, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben das Recht, Sie personenbezogene Daten maschinenlesbar zu erhalten, zu übermitteln, oder von uns übermitteln zu lassen.
    Im Einzelnen:
    Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten , die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern:
    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht
    und
    2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
    Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten, direkt von uns einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
  • Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, aus einer rechtmäßigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu wiedersprechen, wenn Sie dies aus Ihrer besonderen Situation begründet und unsere Interessen an einer Verarbeitung nicht überwiegen.
    Im Einzelnen:
    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffenden personenbezogener Daten, die Aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt. Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten von und verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
  • Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling
    Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhende Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet nicht statt.
  • Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
    Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.
  • Datensicherheit
    Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten maximal bemüht. Ihre persönlichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Wir nutzen ein Codierungssystem, weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Zur Sicherung Ihrer Daten unterhalten wir technische und organisatorische Sicherungsmaßnahmen entsprechend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen. Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht ausgeschlossen werden. Die von uns verwendeten Server werden regelmäßig gesichert.
  • Weitergabe von Daten an Dritte, keine Übertragung von Daten ins Nicht-EU-Ausland
    Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.
    Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik, Dienstleister), erhalten diese personenbezogenen Daten, nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist.
    Für den Fall, dass wir bestimmte Leistungen der Datenverarbeitung auslagern („Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen zu gewährleisten.
    Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU findet nicht statt und ist nicht geplant.
  • Datenschutzbeauftragter
    Sollten Sie noch Fragen oder Bedenken zum Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragen:
    KATAG AG
    Stralsunder Str. 5
    33605 Bielefeld
    E-Mail: datenschutzbeauftragter@katag.net